Großbrand in Sägewerk verhindert

Datum: 3. September 2020 um 17:50
Alarmierungsart: Sirenen Alarm
Einsatzart: B01 Brandverdacht
Fahrzeuge: KDT, LFB-A, RLF-A
Weitere Kräfte: Atemschutz


Einsatzbericht:

Als am 3. September gegen 17:50 Uhr die Sirenen in St. Margarethen und St. Lorenzen heulten wussten die 26 eingesetzten Feuerwehrmänner noch nicht dass sie einen Großbrand in einem Sägewerk in der Gemeinde St. Margarethen verhindern werden.

Aus bisher nicht bekannter Ursache brach ein Brand in der Hackschnitzelanlage, welche für die Heizung der angrenzenden Holztrocknungskammer bestimmt war, aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand bereits auf die Zwischendecke ausgebreitet.

Durch einen raschen Innenangriff mit schwerem Atemschutz und Hochdruckrohr konnte ein Übergreifen des Brandes auf das restliche Sägewerk verhindert werden, weiß Einsatzleiter Brandrat Harald Pöchtrager zu berichten.

Nachdem der Brandherd mit einer Wärmebildkamera auf noch etwaig vorhandene Glutnester abgesucht wurde, konnte der Einsatz nach eineinhalb Stunden beendet werden.

Quelle von Text und Fotos: Bereichsfeuerwehrverband Knittelfeld